Logo von SLAM
Start · News · BARONESS Flexi Vinyl · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books Q4/2011   Books Q3/2011   Books Q2/2011   Books Q1/2011   Books 2010   Books 2009  

Comic-Review: Route des Maison Rouges (Splitter)

Route des Maisons Rouges
Jede Menge heißer Girls, Intrigen, korrupte Politiker und eine fiese Verschwörung. Was will man(n) mehr?

(C) Splitter Verlag / Route des Maisons Rouges / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas älteste Gewerbe der Welt ist gleichzeitig auch eines der härtesten, schließlich ist in der Liebe ebenso wie im Krieg alles erlaubt. Unter diesem bewährten Motto firmiert denn auch der edle Hardcover-Band aus den italienischen GG Studios, der bei Splitter erschienen ist und die turbulenten Erlebnisse in der Route des Maison Rouges schildert. Hier stehen sechs besondere Häuser, in denen die schönsten Frauen Frankreichs ihre verführerischen Dienste anbieten. "Sexy Squaws", "Dark Ladies", "Western Beauties", "Ice Queens", "Cybergirls" und "China Dolls" buhlen um die Gunst jener Glücklichen, die in diese Straße einbiegen. Dabei wird nicht zimperlich miteinander umgegangen, denn die Konkurrenz ist hart und wird durch eine Anordnung des Gouverneurs noch ordentlich verschärft. Über seinen verschlagenen Handlanger vor Ort, den kleinwüchsigen Bürgermeister Silvius, lässt er den bevorstehenden Abriss des Maisons ankündigen, das innerhalb der Frist den geringsten Umsatz erwirtschaftet. An seiner Stelle soll ein Casino errichtet werden, das mehr Steuereinnahmen in die Stadtkasse spülen würde.


Als wäre das für die Mädchen nicht ohnehin schon Anlass genug, die Krallen auszufahren, stören auch persönliche Gefühle das Geschäft. Das muss Elizabeth, die Mistress des "Maison of Western Pleasures", am eigenen Leib erfahren, als sie entdeckt dass ihre Angebetete Goldie fremdgeht und sich heimlich mit einer anderen trifft. Die Angelegenheit kann schließlich einvernehmlich geregelt werden, doch erweist sie sich nur als kleineres Übel gegen das Ungemach, das nun droht: Lilith, die Herrin der "Dark Ladies", wird tot in den Armen von Elizabeth gefunden und diese sofort wegen Mordverdachts verhaftet. Wie sich bald zeigt, ist nicht nur einer der polizeilichen Ermittler, sondern auch die Politik in den Fall verstrickt. Der junge Detective Giliani stößt bei seinen Untersuchungen nicht nur auf den wahren Täter, sondern auch auf eine Verschwörung höchsten Ranges. Doch kann deren Aufdeckung den drohenden Abriss eines Maisons abreißen, wo doch der vielzitierte und geachtete "Kodex" der Route verschwunden ist und nun dringend als Referenz benötigt wird?


Was einem zuerst ins Auge sticht, ist die edle Bearbeitung, die der Splitter Verlag "Route des Maison Rouges" zuteil hat werden lassen. Taucht man in die mit geballter Erotik gefüllte Welt zwischen den Buchdeckeln ein, entdeckt man aber nicht nur erwartungsgemäß jede Menge knackiger Frauenkörper. Insgesamt vier Kapitel stellen jeweils einen Plot ins Zentrum, während im Hintergrund einige Rätsel ihrer Lösung durch die sexy Mädels harren. Obwohl regelmäßig geschmunzelt werden darf, ist die von Dario Castiello, Giuliano Monni und Mario Donisi erdachte Erzählung keine spaßige Nummernrevue geworden, sondern eine ernstzunehmende und interessante Lektüre. Das verdankt sie natürlich zu einem nicht geringen Teil auch den tollen Zeichnungen von Vincenzo Cucca (und dem fließenden Übergang zu Livia Pastore im vierten Kapitel), die als flotter und sehenswerter Bastard aus J. Scott Campbell und Milo Manara daherkommt. Den Namen GG Studios muss man sich wohl merken!



# # # Andreas Grabenschweiger # # #






Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:
Start · News · BARONESS Flexi Vinyl · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books Q4/2011   Books Q3/2011   Books Q2/2011   Books Q1/2011   Books 2010   Books 2009  
Zur WWW-Version Facebook Twitter
Impressum
Diese Seite möchte Cookies speichern. Okay Infos