Logo von SLAM
Start · News · BARONESS Flexi Vinyl · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books Q4/2011   Books Q3/2011   Books Q2/2011   Books Q1/2011   Books 2010   Books 2009  

Book-Review: Mustaine – Mein wahres Ich (Iron Pages)

Mustaine - Mein wahres Ich
In seiner Autobiographie plaudert Dave Mustaine sehr ungezwungen aus dem Näh- oder eher Gitarrenkästchen über alle wichtigen Erlebnisse seines Lebens.

(C) Iron Pages Verlag / Mustaine - Mein wahres Ich / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNachdem er 1981 begann, bei METALLICA in die Saiten zu greifen, war zwei Jahre später auch schon Schluss damit, denn die Bandkumpanen waren nicht sonderlich von der schwierigen Persönlichkeit ihres Gitarristen angetan. Mit dem Vorhaben, erfolgreicher als METALLICA zu werden, gründete er MEGADETH, schaffte aber bis zum heutigen Tag nur die Hälfte der Verkäufe seiner Konkurrenten. Wir erfahren dass er schon mit 16 Jahren alleine wohnte und seinen Unterhalt mit dem Verkauf von Marihuana, das er natürlich auch selber konsumierte, verdiente. Zu Beginn seiner Musikkarriere kam dann auch noch eine Heroinsucht dazu, die ihm lange zu schaffen machte und 17 Entzugsaufenthalte bescherte. Dass Mustaine ein Perfektionist mit sehr hohem Geltungsbedürfnis ist, gibt er selber zu und erklärt warum MEGADETH ständigen Besetzungswechseln unterlag. Er feuerte sogar einen Toningenieur, weil er den Geruch seines Hot Dogs als ekelig empfand.


Die Aufnahmen der Alben und das darauf folgende Touren verliefen somit auch nie ohne Probleme und werden im Buch lebhaft geschildert. Neben dem alltäglichen Mustaine`schen Wahnsinn im Musikbusiness werden wir auch über Satanismus und die Bekehrung des Autors zum wiedergeborenen Christen, das bewegte Eheleben mit seiner Frau Pam und den eingeklemmten Nerv, der fast das Ende seiner Karriere bedeutete, aufgeklärt. Die spannende Erzählweise und die vielen bildhaften Vergleiche ("Ich war breit wie ein achtspuriger Highway") bescheren ein kurzweiliges Lesevergnügen und dürften auch Mustaine-Hasser eines Besseren belehren.



# # # Nikolaus Schauersberger # # #






Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:
Start · News · BARONESS Flexi Vinyl · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books Q4/2011   Books Q3/2011   Books Q2/2011   Books Q1/2011   Books 2010   Books 2009  
Zur WWW-Version Facebook Twitter
Impressum
Diese Seite möchte Cookies speichern. Okay Infos