Logo von SLAM
Start · News · BARONESS Flexi Vinyl · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books Q4/2011   Books Q3/2011   Books Q2/2011   Books Q1/2011   Books 2010   Books 2009  

Book-Review: The Last Living Slut (Igniter)

rezension_the_last_living_slut_cover (c) Igniter
"Den Islam habe ich zwar nicht attackiert, aber die Mullahs werden wahrscheinlich denken, dass ich nicht darüber schreiben sollte, wie ich Sex während des Koran-Unterrichts hatte."

Roxana Shirazi, geboren in rezension_the_last_living_slut_cover (c) Igniter / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTeheran, traditionell erzogen und im Alter von zehn Jahren mit ihrer Familie nach London gezogen, fand ihre Berufung in sexuellen Ausschweifungen mit Rockstars. Dabei zählten Mitglieder von GUNS N’ ROSES und MÖTLEY CRÜE zu ihren bevorzugten Beischlafpartnern. In Dizzy Reed verliebte sie sich sogar, was sich allerdings nach einer abgebrochenen Schwangerschaft und etlichen Schimpftiraden seinerseits als großer Fehler herausstellte. Einen Selbstmordversuch später beschloss das Groupie sein Leben umzukrempeln und die Erinnerungen aufzuschreiben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wird es doch so manch gestandenem Pornoliebhaber die Schamesröte ins Gesicht treiben.


In liebevollster Kleinarbeit erzählt Roxana hier von ihren diversen Bekanntschaften und skurrilsten Sexkapaden mit Größen wie Tommy Lee oder Josh Todd. Dabei nimmt sie kein Blatt vor dem Mund und lässt von Anfang an keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie stolz ist auf das was sie bisher erlebt hat. "The Last Living Slut: Born in Iran, Bred Backstage" ist mit Sicherheit keine Glanzleistung der Emanzipation und so mancher Schwank aus Roxanas Leben lässt den Leser (oder vielleicht eher die Leserin) möglicherweise am eigenen Selbstwertgefühl zweifeln. Doch wenn man die Moralvorstellungen von heute für einen Moment beiseite lässt, bleibt eine unterhaltsame Biographie über Sex, nochmal Sex und ein bisschen Rock’n’Roll.



# # # Maria Capek  # # #






Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:
Start · News · BARONESS Flexi Vinyl · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books Q4/2011   Books Q3/2011   Books Q2/2011   Books Q1/2011   Books 2010   Books 2009  
Zur WWW-Version Facebook Twitter
Impressum
Diese Seite möchte Cookies speichern. Okay Infos