Logo von SLAM
Start · News · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books 2010   Books 2009   Books Q4/2009   Books Q3/2009   Books Q2/2009   Books Q1/2009  

Audiobook-Review: Nagel – Wo die wilden Maden graben (Patmos)

nagel (c) Patmos
151 Minuten und 50 Sekunden Unterhaltung pur! "Mist, ab morgen müssen wir für’s Bier wieder bezahlen! Wo sind denn all die nach Zugaben schreienden Mädchen plötzlich hin?"

nagel (c) Patmos / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach vier Wochen Tour durch Österreich, Deutschland und die Schweiz klescht dir der "Otto Normalverbraucher"-Alltag ’nen ordentlichen Kinnhaken mitten in die Fresse. Mit Muff Potters Nagel sind wir on the road, lachen uns einen runter, strahlen vor Optimismus und Lebensfreude. Dann kommt Axel Prahl, die bipolare affektive Störung nimmt ihren Lauf; die Depression in der Stimme des Schauspielers dringt durch die Boxen in den Raum und hüllt jedes einzelne Atom in fahles Grau. Allerdings wird nach wenigen Minuten die Stimmung verlässlich wie eine Pendeluhr wieder ins Gegenteil verkehrt. "Für die 50 Cent gibt es einen Gutschein, den man im Rasthof auf den Kopf hauen kann. Pissen für ein Hanuta – geil!"


Tour-Klo-Alltag. Dann kommt Urlaub. Farin Urlaub. Er scheint der mal mehr, mal weniger ausgleichende Ruhepol der manischen (Nagel-) Depression (prahl!) zu sein. Zurück im Tourbus: "Quarz mal nicht so in meine Richtung! – Ich schlag gleich in deine Richtung, du Penner!!!" Tour-Nettigkeiten-Austausch-Alltag. Die zweitschönste Nebensache der Welt (jeder legt da seine Prioritäten anders) kommt natürlich auch nicht zu kurz: "Wenn ich in das Zimmer eines guten Hotels komme, denk ich sofort an Sex. Ich checke die ganze Innenarchitektur auf ihre Fick-Möglichkeiten hin ab, die weißen Bettlaken machen mich an; die ganze anonyme Atmosphäre beflügelt meine Fantasie. Kowalski geht es diesbezüglich ähnlich wie mir. Bei einem stabilen Waschbecken in Beckenhöhe kriegt er augenblicklich eine Erektion." Tour-Sex-Alltag.


Punkteabzug gibt es bei diesem genialen Werk lediglich für ein zu ungenaues Normalizen im Schnittprogramm – der Finger muss beim Hören viel zu oft auf den Volume-Regler. Tipp: Nicht anhören, wenn die Blase voll ist, denn da geht mit Sicherheit was daneben!

 

# # # Stephanie Bürgler # # #


Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:
Start · News · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books 2010   Books 2009   Books Q4/2009   Books Q3/2009   Books Q2/2009   Books Q1/2009  
Zur WWW-Version Facebook Twitter
Impressum
Diese Seite möchte Cookies speichern. Okay Infos