Logo von SLAM
Start · News · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   A-I   J-R   S-Z   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books 2010   Books 2009  

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 51

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 51
Als Tante May entführt wird, steht für Peter Parker mehr als nur seine Geheimidentität auf dem Spiel.

(C) Hachette / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 51 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNur kurze Zeit nach "Daredevil: In den Armen des Teufels" steht mit Band 51 innerhalb der Marvel-Kollektion von Hachette die nächste "Marvel Knights"-Dosis an. 2004 reihte sich auch New Yorks berühmtester Wandkrabbler in die Riege jener Helden ein, die im Rahmen des Sublabels unter der Regie von Joe Quesada und Jimmy Palmiotti zu Veröffentlichungsehren gelangten. Nach seiner gelungenen Bewährungsprobe im "Ultimate"-Universum, einem weiteren erfolgreichen Imprint des "House of Ideas" seit der Jahrtausendwende, übernahm Mark Millar mit "Marvel Knights Spider-Man" seine erste Serie in der regulären 616er Kontinuität.


Aufbauend auf der von J. Michael Straczynski in "Enthüllungen" etablierten Tatsache, dass sie nun über die superheldischen Umtriebe ihres Neffen Bescheid wusste, ließ der Schotte die gute Tante May entführen und Peters Welt ins Wanken geraten. Offenbar hat Norman Osborn, den Spider-Man nach einem zermürbenden Kampf hinter Gitter verfrachten konnte, die geheime Identität seines ewigen Gegners ausgeplaudert und das Verschwinden der alten Dame orchestriert. Der schurkische Owl legt der verzweifelten Spinne nahe, dass Electro und der Geier ihre Finger mit im Spiel haben, doch das scheint nur die halbe Wahrheit zu sein.


Zugegeben: Die Urangst des Netzschwingers, dass seine geheime Identität ans Tageslicht gerät, hat schon unzählige Variationen erfahren und ist ein alter Hut. Mark Millar erfindet das Superhelden-Outing-Rad auch nicht neu, aber das hat er ohnehin nicht nötig. Ihm reicht das – wie so oft bei seinen Erzählungen – als einfache Prämisse, um die herum er eine ebenso spannende wie witzige Story mit frischen Dialogen und glaubhaften Charakteren bastelt. Besonders witzig ist dabei im Nachhinein betrachtet angesichts seiner späteren Mitgliedschaft (ab "The New Avengers" von 2005) das wenig freundliche Aufeinandertreffen mit den Avengers. Und dass Terry Dodson (zusammen mit seiner tuschenden Ehefrau Rachel) nicht nur die Damenwelt elegant zu Papier bringen kann, dürfte bekannt sein!


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Hachette






Erhältlich im Zeitschriftenhandel und über www.zeit-fuer-superhelden.de.


 

Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:
Start · News · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   A-I   J-R   S-Z   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books 2010   Books 2009  
Zur WWW-Version Facebook Twitter
Impressum
Diese Seite möchte Cookies speichern. Okay Infos