Logo von SLAM
Start · News · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books 2010   Books 2009  

Tank Girl: Action Alley

Tank Girl: Action Alley
Abkürzungen sind nie eine gute Idee, besonders wenn sie durch von Mutanten bewohntes Gebiet führen.

Tank Girl: Action AlleyAbgesehen von einer Kurzvisite 1995/96 im Schlepptau des böse gefloppten (und längst zum Kult avancierten) Kinofilms war hierzulande nicht viel von Tank Girl zu sehen. Das wäre wohl bis zum Sankt Nimmerleinstag so geblieben, hätte sich nicht Kult Comics ein Herz gefasst und die in jeder Hinsicht schlagfertige Dame aus der Feder von Alan Martin und Jamie Hewlett im Rahmen einer Gesamtausgabe zurückkehren lassen. Neben dem ab 1988 erschienenen Material, das die "Colour Classics" mit einer zeitgemäßen Kolorierung präsentieren, hat der Verlag aber auch die bei Titan Comics 2018 zum 30-jährigen Jubiläum gestarteten neuen Abenteuer von Rebecca Buck – so Tank Girls bürgerlicher Name – in sein Programm aufgenommen.


"Action Alley" umfasst die ersten vier von acht Heften der bis 2019 veröffentlichten monatlichen Serie und lässt mit Alan Martin einen der beiden Schöpfer der Protagonistin zurückkehren, der gemeinsam mit Lou Martin und Zeichner Brett Parson einen turbulenten Roadtrip in Szene setzt. Der Grund dafür ist eine Nachricht von Tank Girls Adoptivmutter, die offenbar dem Tode nahe ist, sodass sich ihre Ziehtochter in das soeben von Dobson fertiggestellte Panzer-Wohnmobil namens Tankmaster schwingt und Jet Girl, Subgirl, Barney und Booga mit an Bord nimmt. Um Zeit zu gewinnen bietet sich eine Abkürzung durch die sogenannte Action Alley an, doch dort lauern haufenweise Mutanten, die natürlich umgehend angreifen.


Die folgende Niederlage bedeutet noch nicht das Ende, schließlich droht selbiges sozusagen von lukullischer Seite und hängt irgendwie mit dem Känguru zusammen, das sich Booga angelacht hat. Der anarchistische Irrsinn aus früheren Zeiten fehlt hier zwar, wird aber dankenswerterweise auch nicht zwanghaft heraufbeschworen. Das ist auch gar nicht nötig, denn die mit diversen Schimpfworten sowie Gewaltausbrüchen garnierte und tadellos in Panelform gebrachte Story macht wirklich Spaß und liefert ganz nebenbei sogar die Herkunftsgeschichte von Tank Girls tierischem Kumpel. Wer ein paar Euros mehr investieren kann, holt sich "Action Alley" am besten in Form der Vorzugsausgabe mit einem fantastischen Cover von Greg Staples.


 
# # # Andreas Grabenschweiger # # #



Publisher: Kult Comics




 


 

Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:
Start · News · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Concerts   Alben   Games   Books   Books 2022   Books 2021   Books 2020   Books 2019   Books 2018   Books 2017   Books 2016   Books 2015   Books 2014   Books 2013   Books 2012   Books 2011   Books 2010   Books 2009  
Zur WWW-Version Facebook Twitter
Impressum
Diese Seite möchte Cookies speichern. Okay Infos