Logo von SLAM
Start · News · BARONESS Flexi Vinyl · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Movies 2021   Movies 2019   Movies 2018   Movies 2017   Movies 2016   Movies 2015   Movies 2014   Movies 2013   Movies 2012   Movies 2011   Movies 2010   Movies 2009   Movies 2008   Concerts   Alben   Games   Books  

Movie-Review: Sin City – Art Edition (Buena Vista)

sincity
Eine der gelungensten Comicverfilmungen aller Zeiten ist als Edition mit limitiertem Kunstdruck neu herausgekommen.

(c) Studiocanal / sincity / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFrank Miller, dessen kürzlich über die Kinoleinwand gelaufenes neues Werk "The Spirit" von der Kritik teils arg gebeutelt worden ist, hat gemeinsam mit Robert Rodriguez die bis dahin werktreuste Comicadaption geschaffen. Teils wurden Einstellungen 1:1 bis auf kleinste Details aus einzelnen Panels übernommen, von der düsteren schwarz-weißen Farbgebung gar nicht zu sprechen. Bei „Sin City“ ist es tatsächlich gelungen, einen Kultcomic in Filmkult zu transformieren.

 

Ursprünglich ab 1991 im hauseigenen Comicmagazin des US-Verlags Dark Horse erschienen, hat die aus mehreren Kurz- und Fortsetzungen bestehende Reihe um den alltäglichen Wahnsinn im fiktiven Babel der Neuzeit, Basin City, insgesamt elf "Eisner Awards" gewonnen, die Oscars der US-Comicindustrie. In deutscher Sprache zuerst vom Carlsen Verlag, dann von Schreiber & Leser veröffentlicht, hat Millers Reihe vor einigen Jahren beim Cross Cult Verlag eine Heimat gefunden. Genremäßig im Bereich Hard Boiled und Crime noir angesiedelt, punktet sie vor allem durch die innovative Atmosphäre, die das Geschehen um die verschiedenen Figuren in dynamischen und bildgewaltigen Zeichnungen einfängt.

 

Die Verfilmung von 2005 von Miller und Rodriguez, der seinen Buddy Quentin Tarantino als Gastregisseur mitgebracht hat, ist ein Epos um Blut, Waffen, Mord, Macht, noch mehr Blut und schlussendlich Liebe, wie die Episoden um den alternden Cop Hartigan und den Schläger Marv eindringlich schildert. Analog zu den ineinander verflochtenen Haupt- und Nebenhandlungen der Comicvorlage zieht sich eine aus mehreren roten Fäden zusammenlaufende Story von Anfang bis Ende. Neben Hartigans Kampf gegen ein korrumpiertes System bilden die Rachefeldzüge des muskulösen Riesen Marv sowie Dwights Probleme mit dem psychopathischen Ex seiner Freundin die drei Episoden von "Sin City".

 

Dem Lob der Kritik braucht vier Jahre nach dem Release nichts mehr hinzugefügt werden, es ist schon alles gesagt worden. "Sin City" hat einen neuen Standard an Bildgewalt und Werktreue geschaffen, dem sich Comicumsetzungen nach wie vor stellen müssen.

 

# # # Andreas Grabenschweiger # # #


Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:
Start · News · BARONESS Flexi Vinyl · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Reviews   Movies   Movies 2021   Movies 2019   Movies 2018   Movies 2017   Movies 2016   Movies 2015   Movies 2014   Movies 2013   Movies 2012   Movies 2011   Movies 2010   Movies 2009   Movies 2008   Concerts   Alben   Games   Books  
Zur WWW-Version Facebook Twitter
Impressum
Diese Seite möchte Cookies speichern. Okay Infos