Logo von SLAM
Start · News · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Specials   Specials 2022   Specials 2021   Specials 2020   Specials 2019   Specials 2018   Specials 2017   Specials 2016   Specials 2015   Specials 2014   Specials 2013   Specials 2012   Specials 2011   Specials 2010   Specials 2009   Specials 2008  

Für Bitcoin-Fans: TV-Serien, Dokumentationen und Filme über Bitcoin

Cryptocurrency
Das Interesse an der Kryptowährung Bitcoin reißt nicht ab. Auch wenn der Kryptomarkt volatil ist und immer wieder Korrekturen dazu führen, dass der Preis nach unten geht, so bleiben die Krypto-Fans tapfer an der Seite der digitalen Währung.

CryptocurrencyEs gibt auch schon einige Filme, Dokumentationen sowie TV-Serien, die sich mit dem Thema Bitcoin befassen. Wer sich also auch vom Bitcoin im TV unterhalten lassen will, bekommt schon einige Möglichkeiten geboten.

 
"The Rise and Rise of Bitcoin"

Bei "The Rise and Rise of Bitcoin" ("Der unaufhaltsame Aufstieg on Bitcoin") handelt es sich um eine Dokumentation aus dem Jahr 2014. Nicholas Mross hat sich schon recht früh mit dem Massenphänomen auseinandergesetzt und bereits Jahre vor dem ersten Höhenflug, der 2017 beobachtet werden konnte, erkannt, dass hier ein enormes Potenzial in der Kryptowährung steckt. In der Dokumentation kommen verschiedene Menschen zu Wort, auch wird der Bitcoin aus Sicht unterschiedlicher Branchen beleuchtet. Mit dem Wissen von heute, wie sich der Bitcoin entwickelt hat, eine sehr interessante Dokumentation.


"Banking on Bitcoin"

Zwei Jahre nach "The Rise and Rise of Bitcoin", im Jahr 2016, hat Regisseur Christopher Cannucciari "Banking of Bitcoin" auf den Bildschirm gebracht. Eine Dokumentation, die vor allem jenen Krypto-Fans und Bitcoin-Enthusiasten empfohlen werden kann, die sich für die Anfänge interessieren. Die auf Netflix veröffentlichte Dokumentation befasst sich mit dem Zeitraum von 2008 bis 2016.


"Crypto"

Auch in Hollywood hat man sich bereits mit dem Thema befasst und dazu einen Film gedreht, der den Namen "Crypto" bekam – ein Crime-Thriller, der durchaus hochkarätig besetzt ist. So sind für "Crypto" Luke Hemsworth und Kurt Russel vor die Kamera getreten, zwei Schauspieler, die durchaus erfolgreich sind. Aber leider hat das dem Film nicht geholfen. "Crypto" kann man, muss man aber nicht gesehen haben, wenn man sich für Kryptowährungen interessiert.


"StartUp"

Bei "StartUp" handelt es sich um eine Crime-Serie, in der die Kryptowährung Bitcoin die Hauptrolle spielt. "StartUp" gehört zu den erfolgreichsten Serien der letzten Jahre, besonders auch aufgrund der schauspielerischen Leistungen. Vor allem überzeugt Martin Freeman, den man schon in "Der Hobbit" gesehen hat.


In "StartUp" dreht sich alles, wie der Name schon vermuten lässt, um ein Start-up, das von einem Banker, einer Programmiererin sowie einem Kriminellen gegründet wird. Nebenbei wird der Fokus immer wieder auf den Bitcoin und die steigende Beliebtheit der Kryptowährung gerichtet. Empfehlenswert für all jene, die sich Bitcoin-Fans nennen.


"Schloss Bitcoin"

Zuletzt lässt sich noch "Schloss Bitcoin" anführen, ein 27 Minuten langer Kurzfilm, der absolut empfehlenswert ist und sich um einen Bitcoin-Experten dreht, der mit seiner Frau in einem Schloss wohnt. Während er dort bleiben will, ist sie jedoch anderer Meinung und will raus. Dass sich außerdem noch ein Nebenstrang aufbaut, der davon handelt, dass dem Schlossbewohner die digitalen Münzen entwendet werden sollen, sorgt noch für etwas Spannung.


BitcoinsIst der Bitcoin schon in der Mitte der Gesellschaft angekommen?

Aufgrund der Tatsache, dass es bereits einige Filme und Dokumentationen über den Bitcoin gibt, stellt sich die Frage, ob der Bitcoin bereits in der Mitte der Gesellschaft ist oder noch immer am Rand entlangschwimmt. Fakt ist: Es gibt derart viele Berichte, derart viele Anleger und auch derart viele Personen, die Bitcoin als Zahlungsmittel nutzen, sowie auch mehr Zugriffe auf B2C, da man sich intensiv mit dem Thema befassen will, dass man sagen kann: Der Bitcoin ist tief verwurzelt und gekommen, um zu bleiben.


Wichtig ist, sich mit den Risiken zu befassen. Der Bitcoin ist eine Chance, Gewinne zu lukrieren und lässt sich als Alternative zu Euro und US-Dollar verstehen, aber die Volatilität darf keinesfalls außer Acht gelassen werden. Das ist auch der Grund, wieso nur frei zur Verfügung stehendes Geld investiert werden sollte – ganz egal, wie vielversprechend die Prognosen auch sind.


 

Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:
Start · News · Gewinnspiele · Abo & Nachbestellung · Interviews & Stories · Reviews · Specials · SLAM presents · SLAM Ticketshop
Specials   Specials 2022   Specials 2021   Specials 2020   Specials 2019   Specials 2018   Specials 2017   Specials 2016   Specials 2015   Specials 2014   Specials 2013   Specials 2012   Specials 2011   Specials 2010   Specials 2009   Specials 2008  
Zur WWW-Version Facebook Twitter
Impressum
Diese Seite möchte Cookies speichern. Okay Infos